Ergebnisse vom 10./11. März 2018

Südbadenliga Frauen
SG Baden-Baden/Sandweier – BSV Phönix Sinzheim 18:23 (11:13)
Unsere Damen wollten im Derby den dritten Tabellenplatz behaupten und die Pleite aus dem Hinspiel wieder gut machen. Als Tabellenvorletzter lag der Druck ganz klar auf Seiten der Gäste, während unsere Mannschaft als Favorit locker aufspielen konnte. Allerdings kam alles anders als erwartet. Über 60 Minuten waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft, der man den Druck nicht anmerkte. Beim Stand von 3:3 war noch alles offen, ehe der BSV auf 5:10 (20.) davonzog. Bis zur Pause konnte die SG nochmals auf 11:13 anschließen. Nach dem Seitenwechsel konnten sich die Gastgeberinnen nochmals aufrappeln und zum 14:14 (38.) aufschließen. Es schien die Wende im Spiel zu sein. Jedoch kam nun auch die schlechteste Phase der SGBBS. In den letzten 22 Minuten konnten lediglich noch vier Treffer erzielt werden. So ging der BSV Phönix Sinzheim hochverdient als 23:18-Sieger vom Platz und konnte sich über die beiden Punkte freuen.
Zu viele unnötige Ballverluste, etliche vergebene Chancen und eine sehr schwache Abwehr sorgten dafür, dass die SG Baden-Baden/Sandweier auf Platz fünf der Tabelle steht und langsam achtgeben muss, nicht doch noch in den Keller zu rutschen. Erfreulich ist die Rückkehr von Vanessa Frietsch. Nach über einjähriger Babypause  versucht sie nun wieder, unser Damenteam zu stärken.
Am kommenden Samstag gastiert unsere Mannschaft in Hornberg und muss nun alles daran setzten, Punkte nach Hause zu bringen.
Für die SG baden-Baden/Sandweier spielten: Denise Ladan, Anna-Lena Braun (Tor); Senja Drapp 1, Nadja Zimmermann 1, Julia Assall, Sandra Maschke 4, Julia Ahlbrand 6, Svenja Lorenz, Anna Kuypers 4, Daniela Raster 1, Christina Jörger, Vanessa Frietsch 2, Paula Merkel.

Landesliga Nord:
TVS 1907 Baden-Baden II - TuS Oppenau 29:24 (15:12)
Einen verdienten und souveränen Start-Ziel-Sieg konnte unsere Zweite gegen Oppenau verbuchen. Ab der dritten Minute lag der TVS stets in Führung und hatte sich nach 12 Minuten bereits ein kleines Polster verschafft (7:3). Bis zur Halbzeit konnten sich die Einheimischen allerdings nicht weiter absetzen. 
Im zweiten Durchgang gab der TVS weiterhin den Ton an. Neun Minuten vor Schluss lag man vorentscheinend mit sechs Toren in Front. Spätestens der Treffer zum 27:22 (57. Minute) durch den sehr präsenten Alex Maug am Kreis war dann die Entscheidung. Mit dieser guten Mannschaftsleistung können die Grün-Weißen nächste Woche gestärkt ins Auswärtsspiel beim TuS Schuttern gehen. 
Tore für den TVS: Philipp Kinz 8/3, Alex Maug 7, Marvin Schulz 4, Fabian Hochstuhl 3, Philip Schulz 2, Markus Raster 1, Luca Hable 1, Max Kuypers 1, Moritz Seiler 1. 

Bezirksklasse:
TVS 1907 Baden-Baden III - SG Freudenstadt/Baiersbronn 30:31 (17:17)
Eine sehr unglückliche und bittere Heimniederlage musste unser Perspektivteam gegen den Favoriten aus dem Schwarzwald hinnehmen. Die erste Halbzeit des TVS glich dabei einer Achterbahnfahrt: Zunächst fanden die Gastgeber überhaupt nicht in die Partie und lagen nach fünf Minuten bereits 0:5 zurück. Nach einer frühen Auszeit berappelte sich der TVS allerdings und kaufte der SG zunehmend den Schneid ab. Nach einer Viertelstunde war somit der Ausgleich zum 10:10 wieder hergestellt. Weitere zehn starke Minuten später lag man gar mit 17:12 in Führung. Doch wie zu Beginn des Spiels kassierte man in den letzten Minuten wieder einen 0:5-Lauf und ging mit einem Remis in die Kabine.
In Halbzeit zwei wogte das Spiel dann hin und her. Bis zur 45. Minute hatte der TVS leichte Vorteile, danach übernahmen die Gäste zumeist die Führung. Es blieb bis zur letzten Minute ein spannendes Spiel. Letztlich hatte die SG das glücklichere Ende auf ihrer Seite und nahm beide Punkte mit. Eine Punkteteilung wäre aufgrund des Spielverlaufs jedoch wohl das gerechtere Ergebnis gewesen. 
Tore für den TVS: Max Kuypers 7/4, Jonas Hini 5, Marcel Maier 5, Philip Schulz5, Marcel Stall 5, Kai Bornhäußer 1, Pascal Maier 1, Tim Ehret 1. 

Kreisklasse B:
TVS 1907 Baden-Baden IV - SG Freudenstadt/Baiersbronn II 29:26 (17:14)
Unserer Vierten gelang gegen die Freudenstädter Reserve ein weiterer Heimsieg. Nach ausgeglichenen ersten zehn Minuten konnte sich der TVS bis zur Halbzeit einen leichten Vorsprung erspielen.
Nach dem Seitenwechsel blieb es weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe. Zwischenzeitlich konnte die SG die Führung zurückerobern (18:20, 36.Minute). Der TVS gab fortan aber wieder mehr Gas und konnte stets einen kleinen Abstand zwischen sich und dem Gegner wahren. So sicherte man sich letztlich verdient die beiden Punkte.
Tore für den TVS: Tobias Andre 6, David England 6, Frederic Braun 5, David Böser 4, Christian Assall 2, Dial Samb 2, Torsten Pflüger 2/1, Sebastian Daul 1, Martin Babian 1.  

Jugendergebnisse:...

Weiterlesen: Ergebnisse vom 10./11. März 2018

Spitzenposition zurückgeholt

Ami560

Glückliche Sieger: (von links), der Sandwierer Sandhas (wie immer im Hochform), Marvin Schulz (setzte mit dem 44. Tor den Schlusspunkt), Torhüter Dominik Horn (mit Top-Leistung) und Niklas Jolibois (vertrat über weite Strecken den gesundheitlich angeschlagenen etatmäßigen Spielmacher Daniel Grimm glänzend).

Baden-Württemberg-Oberliga:
TVS 1907 Baden-Baden - TSV Amicitia Viernheim 44:30 (20:11) 

Unsere Mannschaft trumpfte im Stil einer Spitzenmannschaft auf. Den mehr als 500 Zuschauern wurde Hochgeschwindigkeits-Handball geboten. Und weil auch Viernheim aufs Tempo drückte, ging es hin und her. Der  Hallensprecher kam somit kaum mit seinen Tor-Durchsagen nach.
Der TVS war offensichtlich beflügelt von der BT-Sportlerwahl tags zuvor. Jedenfalls wirkte die Mannschaft von Trainer Ralf Ludwig von Beginn an hochmotiviert, war hellwach und legte gleich zum 4:0 vor. Damit waren die Weichen gestellt. Ein großer Rückhalt war Torhüter Dominik Horn, der bis zur 11. Minute bereits drei Viernheimer Siebenmeter unschädlich gemacht hatte. Schon zur Halbzeit war beim 20:11 die Vorentscheidung gefallen. Die zweite Hälfte war ein  einziges Schaulaufen unserer Mannschaft, die zahlreiche herrliche Treffer erzielte -  darunter auch einen per Kempa-Trick. Markus Koch legte auf, Jonas Schuster vollendete. So wurde es trotz des eindeutigen Spielverlaufs nie langweilig. Die TVS-Fans kamen wieder einmal voll auf ihre Kosten. Bester Werfer war Christian Fritz, der 10 Treffer (davon vier Siebenmeter) erzielte. Er machte in der Schlussphase für Marvin Schulz Platz, der mit dem 44. Tor kurz vor dem Abpfiff den Schlusspunkt setzte. 
Da sich gleichzeitig die SG Pforzheim/Eutingen im Heimspiel gegen Herrenberg geschlagen geben musste, rückte der TVS wieder auf Platz eins vor. Was für ein schönes Gefühl!!!
Tore für den TVS: Christian Fritz 10/4, Jonas Schuster 7, Simon Bornhäußer 5, Markus Koch 4, Matthias Seiter 4, Niklas Jolibois 4, Daniel Grimm 3, Johannes Henke 3, Franz Henke 3, Marvin Schulz 1.

Hubelami560

Ein gewohntes Bild nach den Heimspielen in der Sandweierer Rheintalhalle: Der Dank unserer siegreichen Mannschaft an das Publikum.

Blitzmeldung: BT-Leser wählen TVS zur Mannschaft des Jahres und Markus Koch zum Sportler des Jahres

sportler 560

Vorzeigbar: Unsere Sandweierer Jungs - der TVS 1907 Baden-Baden

Die Leser des Badischen Tagblatts haben unsere Oberliga-Handballer zur Mannschaft des Jahres 2017 gewählt. Das ist eine große Ehre für unseren Verein und die Anerkennung der hervorragenden Leistungen in den vergangenen Monaten. Die Ehrung fand in der Baden-Badener Event-Akademie statt. Wir bedanken uns recht herzlich beim BT und der Volksbank Baden-Baden Rastatt für den Pokal und das Kuvert mit Inhalt - und natürlich bei den BT-Lesern, dass sie für den TVS abgestimmt haben.

Bei der Jury-Wertung erreichte unser Team hinter den Bundesliga-Volleyballern des TV Bühl den beachtlichen zweiten Platz.

sportler 560 2

Auch bei der Einzelwahl zum Sportler des Jahres waren wir bestens vertreten. Unser Rückraumspieler Markus Koch, der gleichzeitig ein hervorragender Speerwerfer ist, kam bei der Leserwahl ebenfalls auf Platz eins. Markus wurde von Spielermutter Bettina Fritz (sie wurde unter den Lesern ausgelost) beglückwünscht und von Moderator Moritz Hirn interviewt. Wie man sieht, gaben alle Beteiligten eine gute Figur ab.

Mehr zur Sportlerwahl in der Wochenendausgabe des Badischen Tagblatts sowie demnächst auf der TVS-Homepage...

Heimspieltag in der Rheintalhalle: Viernheim kommt!

herren 1 Viernheim

UNSER GAST: TSV VIERNHEIM

hinten von links: Physio Harald Gruber, Sebastian Knierim, Holger Hubert, Jannik Geisler, Dominik Seib, Marcel König;
Mitte von links: Abteilungsleiter Ralf Schaal, Trainer Frank Schmitt (mittlerweile nicht mehr im Amt), Jan Willner, Marvin Wachter, Sven Walther, neuer Cheftrainer Mirco Ritter, stellvertretender Abteilungsleiter Peter Hoffmann, stellvertretender Abteilungsleiter Wolfgang Koob;
vorne von links: Marcel Koch, Maximilian Hornstein, Dennis Hoffmann, Michael Sturm, Patrick Koch, Kevin Welte, Philipp Bernhard.                                         Foto: Homepage TSV Amicitia Viernheim

Vorschau
Baden-Württemberg-Oberliga:
TVS 1907 Baden-Baden – TSV Amicitia Viernheim
Wann: Samstag, 10. März, 20 Uhr
Wo: Rheintalhalle Baden-Baden-Sandweier

Nach der knappen Niederlage in Blaustein wurde unsere Mannschaft von der SG Pforzheim/Eutingen an der Spitze abgelöst. Nun heißt es, mit aller Konzentration die Aufgabe gegen Viernheim anzugehen, um die nach wie vor gute Ausgangsposition zu behaupten. Die Gäste aus Südhessen kämpfen als Drittletzter gegen den Abstieg. Wie alle übrigen Kellerkinder wartete Viernheim im Verlauf der Saison immer wieder mit überraschenden Ergebnissen auf. So wurde unter anderem in Willstätt gewonnen. Das war noch unter Trainer Frank Schmitt, der den TSV Amicitia sechseinhalb Jahre erfolgreich betreute. Mittlerweile hat es einen Wechsel auf der Amicitia-Bank gegeben. Nachdem Ex-Nationalspieler Schmitt seinen Wechsel in der kommenden Saison nach Leutershausen bekannt gegeben hatte, kam es zur vorzeitigen Trennung. Bis Saisonende wird unser Gast vom bisherigen Co-Trainer Mirco Ritter vorbereitet. In der nächsten Runde hat dann Frank Herbert (derzeit A-Jugend Rhein-Neckar Löwen) das Sagen. So oder so: Unsere Mannschaft darf sich gegen den kampfstarken Gegner, der in der vergangenen Saison mit überragenden 50:2 Punkten Badenliga-Meister wurde, keine Schwächen erlauben, schließlich sollen die beiden Punkte unbedingt in der Rheintalhalle bleiben. Das Hinspiel konnte der TVS in der Viernheimer Rudolf-Harbig-Halle mit 33:28 für sich entscheiden.

Landesliga Nord:
TVS II – TuS Oppenau, Samstag, 18 Uhr
Nach dem Sieg in Altdorf möchte unsere Mannschaft nun zu Hause gegen Oppenau nachlegen. Die Gäste sind Drittletzter, dürfen aber auf keinen Fall unterschätzt werden. Mit einem Heimerfolg könnte sich unsere Mannschaft ins Mittelfeld vorarbeiten.

Weitere Heimspiele am Samstag:

A-Jugend:
TVS – SG Hornberg/Lauterbach/Triberg, Samstag, 14 Uhr

A-Mädchen:
SG Baden-Baden/Sandweier – SG Freudenstadt/Baiersbronn, Samstag, 16 Uhr

D-Mädchen:
TVS – SG Ottersweier/Großweier, Samstag, 11.15 Uhr
TVS II – ASV Ottenhöfen, Samstag, 12.30 Uhr

Heimspiel am Sonntag im Schulzentrum West:

Südbadenliga Frauen:
SG Baden-Baden/Sandweier – BSV Phönix Sinzheim, Sonntag, 16.15 Uhr, Schulzentrum West
Im Lokalderby möchte unsere Mannschaft am Sonntag im Schulzentrum West gegen Sinzheim den dritten Tabellenplatz verteidigen. Sinzheim ist zwar Vorletzter, hat aber nur vier Punkte weniger auf dem Konto als unsere Mannschaft. Für Spannung ist somit gesorgt.

Heimspiele am Sonntag in der Rheintalhalle:...

Weiterlesen: Heimspieltag in der Rheintalhalle: Viernheim kommt!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.