Blitzmeldung: Auswärtssieg!!!

Deizisau560a

Markus Koch war mit acht Treffern erfolgreichster TVS-Werfer beim Sieg in Deizisau.

Baden-Württemberg-Oberliga:
TSV Deizisau - TVS 1907 Baden-Baden II 37:39 (16:19)

Zwei weitere Punkte sind daheim. Allerdings war es ein hartes Stück Arbeit, bis der Sieg beim kampfstarken Schlusslicht unter Dach und Fach war. Die Gastgeber hielten 60 Minuten mit schnellem Spiel dagegen. Zeitweise betrug der Sandweierer Vorsprung fünf Tore (8:13, 14:19), doch Deizisau gab nie auf. Nach dem 21:25 wurde es ab dem 27:27 bis zum 30:30 kritisch. Doch der TVS behielt die Ruhe und setzte sich vorentscheidend auf 30:35 ab. Am Ende durfte über einen ungemein wichtigen Sieg gejubelt werden, der unsere Ausgangsposition vor der  anstehenden entscheidenden Saisonphase weiter verbessert. 
Tore für den TVS: Markus Koch 8, Johannes Henke 6, Christian Fritz 6/2, Jonas Schuster 5, Simon Bornhäußer 4, Niklas Jolibois 3, Franz Henke 3, Nikolaj Unser 3, Matthias Seiter 1.

Deizisau560b

Johannes Henke überzeugte auf der Mittelposition als sechsfacher Torschütze.  Fotos: Elmar

Ergebnisse vom Samstag 17. März 2018

Baden-Württemberg-Oberliga
SG Lauterstein - SG Pforzheim/Eutingen 29:28
SG Herrenberg - TSG Söflingen 27:27
TV Willstätt - Neckarsulm 29:24
TV Plochingen - TV Weilstetten 28:29
Amicitia Viernheim - TuS Steißlingen 36:39

Nach der Niederlage von Pforzheim und dem Unentschieden von Herrenberg hat unsere Mannschaft am Sonntag (17 Uhr) die Chance, sich mit einem Sieg in Deizisau etwas von den Verfolgern abzusetzen. Allerdings wird sich der TVS bei den abstiegsgefährdeten Gastgebern ebenfalls auf einen heißen Tanz einstellen müssen.

Weitere Ergebnisse unserer Mannschaften:

Südbadenliga Frauen: 
SG Hornberg/Lauterbach/Triberg - SG Baden-Baden/Sandweier 24:24

Landesliga Nord:
TuS Schuttern - TVS II 31:29 

Auf nach Deizisau

Vorschau aufs Wochenende 17./18. März 2018

Baden-Württemberg-Oberliga

TSV Deizisau - TVS 1907 Baden-Baden

Wann: Sonntag, 18. März, 17 Uhr
Wo: Hermann-Ertinger-Sporthalle in 73 779 Deizisau, Altbacher Straße 9

Als Tabellenführer fährt unsere Mannschaft zum Schlusslicht. Auf den ersten Blick spricht damit alles für einen weiteren Erfolg des TVS. Allerdings kann man sicher sein, dass diese Partie kein Selbstläufer wird. Die Gastgeber sind aktuell weit unter Wert platziert und werden vor eigenem Publikum ihre Chance  suchen. Der TVS darf den Gegner somit auf keinen Fall unterschätzen.  In der Oberliga gibt es keine leichten Spiele - und das gilt auch für Deizisau. Das Hinspiel konnte der TVS in der Rheintalhalle mit 42:30 für sich entscheiden, wobei bereits zur Halbzeit beim 27:17 (!) die Vorentscheidung gefallen war. Diesmal dürfte es weitaus spannender werden. Unsere Mannschaft, bei der Abwehrchef Sebastian Wichmann nach überstandener Krankheit wieder dabei ist, wird jedenfalls alles versuchen, um die Tabellenführung in der Baden-Württemberg-Oberliga zu verteidigen.

Südbadenliga Frauen:
SG Hornberg/Lauterbach/Triberg - SG Baden-Baden/Sandweier, Samstag, 18 Uhr

Landesliga Nord:
TuS Schuttern - TVS II, Samstag, 20 Uhr

Bezirksklasse:
HSG Hardt II - TVS III, Sonntag, 17 Uhr

A-Jugend:
HSG Hanauerland - TVS, Samstag, 12.30 Uhr

A-Mädchen:
HSG Hardt - SG Baden-Baden/Sandweier, Samstag, 14 Uhr

D-Mädchen:
SG Dornstetten - TVS II, Samstag, 16 Uhr

F-Jugend-Turnier in Achern mit TVS, HSG Hardt, SG Ottersweier/Großweier III, SG Muggensturm/Kuppenheim (Sonntag, ab 15 Uhr)

Herzlich willkommen Maximilian Vollmer

MV

Maximilian Vollmer (Zweiter von links) ist in der kommenden Saison in der Sandweierer Rheintalhalle am Ball. Darüber freuen sich unter anderem TVS-Cheftrainer Ralf Ludwig (von links), der Mannschaftsverantwortliche Simon Riedinger und Co-Trainer Marius Merkel.

Zweiter "Wunschspieler" verpflichtet

Der Handball-Oberligist TVS 1907 Baden-Baden (TV Sandweier) meldet seinen zweiten Zugang für die kommende Saison. Nach Julian Schlager (SG Muggensturm/Kuppenheim) hat auch Maximilian Vollmer dem aktuellen Tabellenführer seine Zusage gegeben. Der 23-jährige Mittelmann, ehemaliger Jugend-Nationalspieler, ist im vierten Jahr beim Badenligisten SG Heidelsheim/Helmsheim aktiv. Der aus Leopoldshafen bei Karlsruhe stammende Student der Sportwissenschaften wurde in der Jugend der SG Kronau-Östringen ausgebildet, für die er auch zwei Jahre in der Dritten Liga aktiv war. Der TVS-Mannschaftsveranwortliche Simon Riedinger freut sich über die Verpflichtung des zweiten „Wunschspielers“.
In der nächsten Runde stehen dem TVS nicht zur Verfügung: Daniel Grimm (Karriereende), Franz Henke (berufsbedingte Pause) sowie Niklas Jolibois (berufsbedingter Auslandsaufenthalt). Riedinger: „Unser Ziel ist, die frei werdenden Positionen adäquat zu besetzen, was uns mit den bisherigen Verpflichtungen auch gelungen ist.“ TVS-Trainer Ralf Ludwig meint: „Zunächst einmal ist es natürlich schade, dass wir drei etablierte Spieler verlieren. Umso mehr freut es mich, dass wir nach Julian Schlager einen weiteren spielstarken Akteur dazubekommen. Ich beobachte Maximilian Vollmer schon länger. Dass es jetzt geklappt hat, ist sehr positiv. Er wird uns in Abwehr und Angriff weiterhelfen.“

 

Nachtrag zum Viernheim-Spiel - noch ein bisschen Statistik

nachviernheim1

Trainergespräch: Mirco Ritter (links) vom TSV Amicitia Vierheim und TVS-Chef-Coach Ralf Ludwig (rechts) analysierten nach der Oberliga-Partie das Geschehen auf dem Spielfeld.

Unsere Mannschaft fügte am vergangenen Wochenende ihrer bisherigen Erfolgsbilanz beim 44:30-Heimsieg gegen den TSV Amicitia Viernheim ein weiteres bemerkenswertes Kapitel hinzu. Bereits zum vierten Mal in dieser Saison wurde die 40-Tore-Marke überschritten. Zweimal (gegen Willstätt und Steißlingen) waren es 39. Mit Riesenschritten nähert sich der TVS der 800-Tore-Marke. 766 Tore sind’s bisher, was mit Abstand die beste Ausbeute aller Oberligisten ist. Im Schnitt trifft unser Team in dieser Saison rund 33 Mal pro Spiel ins gegnerische Netz – eine wahrlich stolze Zahl. 

In den bisherigen 203 Sandweierer Oberligaspielen seit 2011 ist mittlerweile die 6.000-Tore-Marke überschritten. Genau 6.062 Oberliga-Treffer hat unsere Mannschaft bisher erzielt – bei 6.066 Gegentreffern. Alles nachzulesen auf den unglaublich umfangreichen Statistikseiten von www.bundesligainfo.de. Zurückgerechnet heißt das. TVS-Tor Nummer 6.000 war zuletzt bei der 29:31-Niederlage in Blaustein fällig. Und wer hat’s erzielt? Die Antwort heißt: Jonas Schuster, der zum zwischenzeitlichen 11:15 aus Sandweierer Sicht traf.

Auf www.bundesligainfo.de ist auch die ewige Oberliga-Tabelle veröffentlicht. Und da hat der TVS zuletzt den Bezirksrivalen TuS Helmlingen überholt und ist mit insgesamt 193:213 Punkten unter den gelisteten 71 Vereinen auf Rang 18 vorgerückt.  

Das 44:30 gegen Viernheim vergrößert die stetig wachsende Zahl an Kantersiegen des TVS in der Oberliga. Der höchste Sieg war in der Saison 2013/14 der 42:22-Heimerfolg gegen den TV Flein. 16 Tore Unterschied waren es in der laufenden Runde beim 39:23 gegen den TuS Steißlingen und beim 44:28 gegen Neckarsulm. Dann folgt der jüngste Sieg mit 14 Toren Differenz gegen Viernheim.

Nicht nur in der Tabelle, sondern auch in der Torschützenliste steht der TVS vorne. Christian Fritz führt mit mittlerweile 183 Toren (davon 62 Siebenmetern) das Klassement der besten Goalgetter an. Auf Platz zwei folgen mit jeweils 165 Toren Philipp Frey vom TSV Blaustein und Marcel Rieger vom TV Plochingen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.