Der Spielbericht vom Steißlingen-Spiel

Steis560

Der TVS 1907 Baden-Baden setzte im Titelkampf der Handball-Oberliga ein Ausrufezeichen – und zwar ein ganz großes. Der Tabellenführer bezwang vor 550 Zuschauern in der heimischen Rheintalhalle den TuS Steißlingen mit 39:23 (18:10). In ihrem 200. Oberligaspiel ließen die Sandweierer Handballer ihrem Gast nicht den Hauch einer Chance. TVS-Co-Trainer Marius Merkel, der den erkrankten Chefcoach Ralf Ludwig vertrat, war am Ende rundum zufrieden.
„Wir sind in der Abwehr besser gestanden als zuletzt gegen Lauterstein und Willstätt, die Torhüter haben sich gesteigert und wir konnten unser schnelles Spiel nach vorne aufziehen. Das war sehr gut heute“, lobte er den Auftritt seiner Schützlinge, bei denen vor allem ein Akteur reichlich Grund zum Feiern hatte: Der überragende zehnfache Torschütze Simon Bornhäußer traf zum zwischenzeitlichen 16:9 (24.) und erzielte damit seinen 1000. Oberliga-Treffer. Dies war einer der Höhepunkte eines Spiels, in dem es zunächst nicht nach einer derart klaren Angelegenheit aussah. Die Gastgeber gingen zwar schnell 4:1 in Führung, gerieten dann aber 4:5 (10.) in Rückstand. Bis zum 9:8 (17.) hielt Steißlingen das Geschehen noch offen, ehe der Aufsteiger im TVS-Angriffswirbel unterging. Zur Halbzeit war beim 18:10 bereits die Vorentscheidung gefallen.
Nach dem Wechsel geriet der Sieg des Spitzenreiters nicht mehr in Gefahr. Beim 25:15 (42.) war der Vorsprung auf zehn Tore ausgebaut. Der TVS ließ trotz des klaren Ergebnisses nicht locker und drückte bis zum Schluss aufs Tempo. Weitere Höhepunkte aus TVS-Sicht war das erste Oberliga-Tor von Luca Hable, der zum 28:16 (44.) traf und der Weitwurf von Torhüter Dominik Horn zum 36:20. Es war der sechste Treffer, der im leeren Steißlinger Gehäuse landete. Die Taktik von Gästetrainer Jonathan Stich, mit einem siebten Feldspieler zu agieren, erwies sich damit als Bumerang. Sehr zur Freude der einheimischen Fans, die einen unterhaltsamen Abend erlebten. Zwar fehlte dabei die Spannung, dafür gab es viele spektakuläre Tore und die Erkenntnis, dass der TVS Baden-Baden in dieser Form ein ernsthafter Titelkandidat ist.
Tore für den TVS: Bornhäußer 10, Fritz 8/4, Grimm 5, Johannes Henke 3, Jolibois 3, Schuster 3, Koch 2, Franz Henke 1, Hable 1, Seiter 1, Wichmann 1, Horn 1.
Tore für Steißlingen: Ströhle 4/2, Wangler 3, Dreher 3/3, Wildöer 3, Fabian Maier 3, Euchner 2, Stefan Maier 1, Sieck 1, Gaus 1, Biedermann 1, Klotz 1.

Ergebnisse vom 17./18.Februar

Landesliga Nord:
TS Ottersweier - TVS 1907 Baden-Baden II 31:29 (16:16)
Unsere Reserve zeigte eine gute und engagierte Leistung beim schweren Auswärtsspiel in Ottersweier, wurde dafür aber leider nicht belohnt. Der TVS fand gut ins Spiel und lag in der Anfangsphase meist vorne. So stand es nach einer Viertelstunde 6:8 für die Gäste. Die Hausherren hielten aber stets dagegen, wodurch sich ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte und man folglich verdientermaßen mit einem Remis in die Pause ging.
Ab der 40. Minute konnte sich die TSO erstmals etwas deutlicher von den Grün-Weißen absetzen und führte nach 44 Minuten mit 24:19. Der TVS bewies allerdings Moral und gab sich bis zum Schluss nicht geschlagen. So kam man in den letzten Minuten nochmals gefährlich nahe heran, konnte den Ausgleich jedoch nicht mehr herstellen. 
Tore für den TVS: Marvin Schulz 6, Philipp Kinz 6/3, Alex Maug 5, Markus Raster 3, Fabian Walter 3, Philip Schulz 2, Moritz Seiler 2, Lenny Schott 1, Max Kuypers 1.

Bezirksklasse:
TVS 1907 Baden-Baden III - Panthers Gaggenau 22:36 (11:19)
Einmal mehr pfiff das Perspektivteam personell aus dem letzten Loch und hatte so gegen den Aufstiegsaspiranten keine Chance. Ohne den kompletten Stammrückraum konnte der TVS den Gästen nur in den ersten fünf Minuten wirklich Paroli bieten, danach zogen die Panthers davon. Technische Fehler und Fehlwürfe im Angriff führten dazu, dass bereits zur Halbzeit eine Vorentscheidung gefallen war.
In der zweiten Hälfte konnte der TVS zehn Minuten den Halbzeitrückstand halten. In der Folge bauten die Murgtäler den Vorsprung aber weiter aus und kamen zu einem verdienten Auswärtssieg.
Tore für den TVS: Maik Holfelder 6, Marcel Stall 4/2, Marcel Maier 3, Pascal Maier 2, Simon Stephan 2, Gero Maier 2, Lukas Schumacher 2, Tim Ehret 1. 

Kreisklasse B:
TVS 1907 Baden-Baden IV - Panthers Gaggenau III 26:23 (10:13)
Unserer Vierten gelang gegen den Tabellenführer ein überraschender Sieg. Bis zum 8:8 in der 19. Minute  verlief die Begegnung sehr ausgeglichen, wobei die Führung hin- und herwechselte. In den letzten Minuten vor der Halbzeit waren die Gäste allerdings besser und konnten sich so bis zur Pause ein wenig absetzen.
Diesem Rückstand rannte der kämpferische TVS im zweiten Durchgang lange hinterher. Erst in der 52. Minute konnte Marcel Stall per Siebenmeter den Ausgleich wieder herstellen. In den letzten fünf Minuten standen die Gastgeber dann sehr gut in der Abwehr und ließen keinen Gegentreffer mehr zu. So konnte das Spiel doch noch zu Gunsten des TVS gedreht werden. 
Tore für den TVS: Marcel Stall 7/2, Frederic Braun 6, Tobias Andre 6, Tim Ehret 3, Christian Assall 2, Sebastian Daul 1, David England 1. 

Jugendergebnisse:...

Weiterlesen: Ergebnisse vom 17./18.Februar

TVS setzt Ausrufezeichen - Kantersieg gegen TuS Steißlingen

1000 Tore

Der Sandwierer Sandhas war in Feierlaune. Er konnte Simon Bornhäußer (links) zu dessen 1.000. Oberliga-Tor beglückwünschen und Luca Hable zum ersten Oberliga-Treffer gratulieren.

Baden-Württemberg-Oberliga
TVS 1907 Baden-Baden - TuS Steißlingen 39:23 (18:10)

Wie ein echter Spitzenreiter präsentierte sich unsere Mannschaft gegen den TuS Steißlingen. Vor 550 Zuschauern trumpfte der TVS in der Rheintalhalle mächtig auf und verabreichte den Gästen, zuletzt noch Sieger in Lauterstein, eine im Vorfeld nicht zu erwartende Packung. Während Aufsteiger Steißlingen kräftig Lehrgeld bezahlte, agierten die Einheimischen wie aus einem Guss. Zur Halbzeit war beim 18:10 bereits die Vorentscheidung gefallen. Die zweite Hälfte war ein einziges Schaulaufen des TVS, der bis zum Ende nicht nachließ.
Das 200. Oberliga-Spiel des TVS war ein denkwürdiges vor allem für den überragenden zehnfachen Torschützen Simon Bornhäußer. Sein siebtes Tor, in der ersten Halbzeit erzielt, war sein Tor Nummer 1.000 in der Oberliga. Herzlichen Glückwunsch zu dieser außergewöhnlichen Leistung!
Auch Luca Hable wird die Partie sicherlich nicht vergessen: In der zweiten Hälfte eingewechselt, fügte er sich nicht nur nahtlos ins Geschehen ein, sondern erzielte auch sein 1. Oberliga-Tor.
Torhüter Dominik Horn gelang mit einem Weitwurf das zweite Oberliga-Tor in seiner Karriere.
Das 39:23 ist (zusammen mit dem 44:28 am 1. November 2017 gegen Neckarsulm) der zweithöchste Sieg in der Sandweierer Oberliga-Historie. Mehr als 16 Tore Differenz gab es bislang nur einmal, und zwar in der Saison 2013/14 beim 42:22-Heimerfolg gegen den TV Flein. 
Einmalig ist, dass der TVS gleich sechs Treffer ins leere gegnerische Tor per Weitwurf unterbringen konnte.
Wie man sieht: Die Zuschauer waren wieder einmal bestens unterhalten an diesem kurzweiligen Samstagabend!

JubelStei560

Gelöste Stimmung: Unsere Mannschaft konnte sich nach der Partie von den zahlreichen Zuschauern zurecht feiern lassen.

Die TVS-Mission: Platz eins verteidigen

TuS St

UNSER GAST: TUS STEISSLINGEN
hinten von links: 
Carmen Oexle (Athletik-Trainerin), Bernd Walter (Betreuer), Martin Kornmayer (21), Stefan Maier (5), Martin Gaus (6), Maurice Wildöer (3), Lenny Sieck (9), Jonathan Stich (Trainer):

Mitte von links: Christian Oexle (Torwart-Trainer), Philipp Klotz, Claudio Gattinger (14), Louis Rothkirch (24), Bastian Dannenmayer (22), William Gaus (10), Sascha Spoo (Co-Trainer);
vorne von links: Manuel Dreher (11), Marvin Storz (4), Daniel Beck (1), Leon Sieck (12), Dominik Walter (23), Matthias Biedermann (17), Timo Ströhle (15), Fabian Maier (19).

Baden-Württemberg-Oberliga
TVS 1907 Baden-Baden - TuS Steißlingen

Wann: Samstag, 17. Februar, 20 Uhr
Wo: Rheintalhalle Baden-Baden-Sandweier 

Nach der Fastnachtspause greift unsere Mannschaft mit dem Heimspiel gegen den starken südbadischen Aufsteiger TuS Steißlingen wieder ins Geschehen ein. Das Ziel ist klar: Die Schützlinge von Trainer Ralf Ludwig wollen die Tabellenführung verteidigen. Eine volle Rheintalhalle soll dem Team den notwendigen Rückhalt geben. Unsere Mannschaft wird alles geben, um weiterhin ganz vorne zu bleiben.

Weiterlesen: Die TVS-Mission: Platz eins verteidigen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.