Am Samstag: Die Fans kommen in grün und weiß...

Gruenweiß

Auch in Söflingen hat man erkannt: Grün ist im Trend! So jedenfalls stand es grün auf weiß auf einem Werbeplakat in der Ulmer Sporthalle. Am Samstag (20 Uhr) gilt Gleiches in der Sandweierer Rheintalhalle. Die TVS-Fans kommen alle in unseren Sandweierer Vereinsfarben grün und weiß und bilden damit im Handball-Oberliga-Spitzenspiel unseres TVS 1907 Baden-Baden gegen die SG Pforzheim/Eutingen eine grün-weiße Wand auf den Rängen.
Macht alle mit und dokumentiert damit die Verbundenheit mit unserer Mannschaft!

Noch einmal Söflingen...

Unser560

Nichts geschenkt wurde unserer Mannschaft in Söflingen. Hier wird Nikolaj Unser, der ein sehr gutes Spiel machte, am und im Kreis bearbeitet.     Fotos: Elmar

Die Partie in Söflingen war die Generalprobe für das anstehende Oberliga-Spitzenspiel unserer Mannschaft am Samstag (20 Uhr) in der Sandweierer Rheintalhalle gegen die SG Pforzheim/Eutingen. Die Gastgeber zeigten wie schon im Hinspiel, das sie mit 37:27 gewannen, sehr viel Engagement und wollten ihr zweitletztes Heimspiel unbedingt gewinnen. Zeitweise sah es auch ganz nach einem Söflinger Erfolg aus, zeitweise sprach aber auch vieles für einen Erfolg des TVS. Die Schlussphase war an Dramatik nicht zu überbieten. Johannes Henke wäre fast  wie schon vor Weihnachten gegen Weinsberg mit seinem Tor zum 30:29 für den TVS elf Sekunden vor dem Abpfiff zum Matchwinner geworden. Dass Söflingen in wirklich allerletzter Sekunde noch zum Ausgleich kam, trübte zunächst die Laune beim Gast. Letztlich setzte sich aber die Erkenntnis durch, dass ein Punkt von einem starken Gegner mitgenommen wurde - und wer weiß, wozu dieser noch gut ist. 
Damit ist das Thema Söflingen aber auch abgehakt. Die ganze Konzentration gilt ab sofort dem anstehenden Heimspiel gegen die SG Pforzheim/Eutingen, in dem hoffentlich der zuletzt wegen Krankheit pausierende  Torjäger Simon Bornhäußer wieder mitwirken kann. Ganz Sandweier, ja ganz Mittelbaden fiebert diesem sportlichen Highlight in der Region bereits jetzt entgegen.

Tore für den TVS: Jonas Schuster 6, Nikolaj Unser 6, Christian Fritz 5, Daniel Grimm 4, Johannes Henke 3, Markus Koch 3, Niklas Jolibois 2, Franz Henke 1.

Soeflingen TVs 560

Unsere Mannschaft vor der Partie in Söflingen: Franz Henke (vorne von links), Thilo Hafner, Dominik Horn, Sebastian Wichmann, Jonas Schuster, Christian Fritz, Johannes Henke, Marvin Schulz, Niklas Jolibois, Luca Hable, Matthias Seiter, Daniel Grimm, Nikolaj Unser, Markus Koch.

D-Mädchen für südbadische Meisterschaften qualifiziert

Unsere weibliche D1-Jugend hat sich nach dem überzeugenden 25:17-Sieg gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn das Ticket für sie Teilnahme an der südbadischen Meisterschaft gesichert, die am Sonntag im Bezirk Offenburg, nämlich in Seelbach, ausgetragen wird.
Der TV Sandweier führte schnell dank schön ausgespielter Angriffe mit 10:4 und 19:12. Danach konnte munter durchgewechselt werden, was dem Spielfluss keinen Abbruch tat.
Für den TVS spielten: Amelie Kull (Tor); Amy Mühle 4, Jule Fauth 1, Luisa Hensel 2, Maja Pflüger 3, Nele Keller 4, Sofia Reiß, Jasmin Walter 5, Leni Jurek 2, Linda Schulz 2, Melissa Sopper 2.

Am Sonntag kommt es für die Sandweierer Mädels somit zum Saisonhöhepunkt. Der Terminplan:
10.50 Uhr SV Allensbach (Bezirk Hegau-Bodensee) - TV Sandweier
11.40 Uhr TV Sandweier - HSG Ortenau Süd (Bezirk Offenburg-Schwarzwald)
13.45 Uhr HSG Freiburg (Bezirk Freiburg-Oberrhein) - TV Sandweier

Ergebnisse vom Wochenende 14./15. April 2018

Südbadenliga Frauen:
TS Ottersweier - SG Baden-Baden/Sandweier 23:17 (9:7)
Im Derby gegen die TS Ottersweier konnten unsere Damen leider nichts Zählbares mit nach Hause bringen. Bis zum 5:6 (20.) war die SG die spielbestimmende Mannschaft. Dann kam die TSO besser ins Spiel und konnte bis zur Halbzeit mit 9:7 in Führung gehen. Nach dem Seitenwechsel lief bei der SG nichts mehr zusammen. Im Angriff rieb man sich an der starken gegnerische Torfrau auf und bekam in der Defensive einfache Tore. So musste man sich am Ende mit 17:23 geschlagen geben. Nur 23 Tore zu bekommen, ist eine gute Leistung, allerdings gewinnt man mit nur 17 Treffern auch nicht viele Spiele. Mit einem Unentschieden wäre der Klassenerhalt unter Dach und Fach gewesen. So müssen unsere Damen eine weitere Woche bangen.
Für die SG spielten: Denise Ladan, Astrid Kinz (Tor); Senja Drapp, Nadja Zimmermann, Julia Assall 3, Sandra Maschke 2, Julia Ahlbrand 5/3, Anna Kuypers, Daniela Raster 2, Jessica Pforr 5, Vanessa Frietsch, Sabrina Schneider.

Landesliga Nord:
TVS 1907 Baden-Baden II - SG Muggensturm/Kuppenheim II 35:22 (17:9)
Mit einem starken Auftritt landete unsere Zweite im Bezirksderby einen klaren Start-Ziel-Sieg. Die bereits als Absteiger feststehende SG war von Beginn an überfordert. Nach zehn Minuten stand es bereits 5:0 für die Gastgeber. Bereits zur Pause war eine Vorentscheidung gefallen.
Nach dem Seitenwechsel stellte der TVS weiterhin eine sehr stabile Abwehr mit einem stark parierenden Mike Stall dahinter und konnte über einfache Tempogegenstöße den Vorsprung in die Höhe schrauben (25:10, 40. Minute). Gegen Spielende hin nahmen die Einheimischen das Gas etwas heraus und wechseln munter durch, wodurch es MuKu gelang das Ergebnis noch ein wenig freundlicher zu gestalten. Mit dieser tollen Mannschaftsleistung sammelte der TVS wichtiger Zähler im Kampf gegen den Relegationsplatz.
Tore für den TVS: Philip Schulz 7, Luca Hable 6, Fabian Hochstuhl 6, Philipp Kinz 6/3, Marvin Schulz 4, Alex Maug 2, Markus Raster 1, Fabian Walter 1, Max Kuypers 1, Matthias Frietsch 1.  

Bezirksklasse:
TVS 1907 Baden-Baden III - ASV Ottenhöfen II 31:31 (15:15)
Eine verdiente Punkteteilung gab es für unser Perspektivteam. Der TVS erwischte einen Top-Start in die Partie und führte nach vier Minuten 3:0. In der Folge fand aber auch der ASV ins Spiel und drehte das Ergebnis nach einer Viertelstunde zu seinen Gunsten auf 4:7. Bis zur Halbzeit waren beide Teams aber wieder auf Augenhöhe.
Der zweite Durchgang blieb weiterhin spannend. Ottenhöfen lag zwar die meiste Zeit in Führung, doch eineinhalb Minuten vor Schluss gelang es dem TVS selbst wieder in Führung zu gehen (30:29). 15 Sekunden vor Spielende schafften die Gäste doch noch den Ausgleich. In letzter Sekunde scheiterten die Hausherren mit einem direkten Freiwurfversuch nur äußerst knapp. Mit ein wenig mehr Glück hätten es auch zwei Punkte für den TVS sein können.
Tore für den TVS: Max Kuypers 7/3, Philip Schulz 6, Marcel Stall 5/3, Kai Bornhäußer 4, Lenny Schott 4, Marcel Maier 4/1, Tim Ehret 1. 

Kreisklasse B:

Unsere Vierte durfte sich über einen weiteren Heimsieg freuen. Dabei lief die erste Halbzeit gegen das punktlose Tabellenschlusslicht nicht sonderlich gut, weswegen man mit einem Rückstand in die Kabine gehen musste.
Nach dem Seitenwechsel wurden die Gastgeber abe zunehmend stärker und erzielten in der 49. Minute den 25:25-Ausgleichstreffer. In der Schlussphase drehte vor allem der agile Dial Samb auf und sicherte dem TVS mit seinen Toren die zwei Punkte.
Tore für den TVS: Dial Samb 9, Tobias Andre 6, David England 6, David Böser 4, Frederic Braun 2, Christian Assall 2, Jörg Voges 2/2, Torsten Pflüger 2/2.

Bezirksklasse Frauen:
SG Baden-Baden/Sandweier II – ASV Ottenhöfen II 10:32 (8:13)
Unsere Mannschaft ging mit einem dezimierten Kader in die Partie, da einige A-Mädchen momentan in der ABI-Phase stecken. Zum Spiel kann man kurz und knapp sagen: Der Sieg der Gäste war auch in dieser Höhe verdient. Man merkte, dass unsere Mannschaft nicht eingespielt war. In der Abwehr hatte die SG meist das Nachsehen und im Angriff wurde der Druck aufs gegnerische Tor vermisst, so dass keinerlei Torgefahr bestand. Nach der Halbzeit wurden nur noch zwei Treffer erzielt - ein Negativrekord. Nach dieser Niederlage musste die SG den guten vierten Tabellenplatz Ottenhöfen II abgeben. 
Im letzten Spiel hofft man nun, dass der Kader wieder breiter wird, damit gegen den Tabellenführer aus Kappelwindeck/Steinbach eine schlagkräftige Truppe aufs Parkett gestellt werden kann.

Jugendergebnisse:...

Weiterlesen: Ergebnisse vom Wochenende 14./15. April 2018

Sieg in letzter Sekunde aus den Händen geglitten

Soef5690

Gut zuhören: Gespielt sind 59 Minuten und 35 Sekunden. TVS-Trainer Ralf Ludwig nimmt die letzte Auszeit. Anschließend trifft Johannes Henke zum 30:29 für unsere Mannschaft, die in letzter Sekunde dann noch den Ausgleich hinnehmen muss.

Baden-Württemberg-Oberliga
TSG Söflingen - TVS 1907 Baden-Baden 30:30 (14:14)

Mann/Frau, war das spannend. Am Schluss hatte unsere Mannschaft die Hand schon am Sieg. Johannes Henke erzielte elf Sekunden vor dem Ende den Treffer zum 30:29 für uns. Der Siegtreffer? Nein. Danach überschlagen sich die Ereignisse. Söflingen macht ein schnelles Anspiel. Es kommt zu einem Foul auf Höhe der Sandweierer Bank. Die Sekunden scheinen sich endlos zu dehnen. Mit der allerletzten Aktion glückt den Gastgebern schließlich noch der Ausgleich zum 30:30-Enstand.
Die Sandweierer Fans sahen die Spielzeit schon abgelaufen, bevor der Ball im Tor war, die Söflinger nicht - und die Schiedsrichter auch nicht, so dass der Treffer Anerkennung fand.
Sicherlich war das Unentschieden ein insgesamt gerechtes Ergebnis. Beide Mannschaften gingen mit großem Kampfgeist zu Werke. Bei wechselnden Führungen wurde den Zuschauern ein rasantes Spiel geboten.
Mit dieser Leistung empfahl sich der TVS 1907 für das absolute Spitzenspiel am kommenden Samstag, wenn um 20 Uhr der Tabellenzweite SG Pforzheim/Eutingen in die Rheintalhalle kommt. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.