Alles zum heutigen Schlagerspiel TVS 1907 Baden-Baden gegen SG Pforzheim/Eutingen

Hallenheft 400

Die Lage in der Baden-Württemberg-Oberliga:

Die Saison 2017/18 ist in der heißen Phase angekommen. Drei Spieltage vor Rundenende sind zwar noch keine Entscheidungen gefallen, allerdings hat das Feld der Titelaspiranten beziehungsweise Abstiegskandidaten mittlerweile klare Konturen. Um die Meisterschaft spielen unsere Mannschaft als Spitzenreiter sowie die SG Pforzheim, deren Team und Fans wir recht herzlich in der Rheintalhalle begrüßen, und der TV Willstätt. Die SG H2Ku Herrenberg darf sich allenfalls noch eine kleine Chance auf den zweiten Tabellenplatz ausrechnen. In den Kampf um den Klassenverbleib sind noch sechs Mannschaften verwickelt. Bei voraussichtlich vier direkten Absteigern kann sich der Fünftletzte noch über die Relegation retten. Das sichere Ufer ist erst ab Rang elf erreicht, den derzeit der SV Remshalden einnimmt. Unmittelbar dahinter folgen der TSB Schwäbisch Gmünd, die SG Lauterstein, der TSV Blaustein, der TSV Deizisau und der TSV Amicitia Viernheim.

Im Blickpunkt der 28. Spieltags steht ganz klar das heutige Spitzenspiel unserer Mannschaft gegen den härtesten Verfolger SG Pforzheim/Eutingen. Die sicherlich zahlreichen Besucher dürfen sich auf eine hochinteressante Partie freuen. Beide Spitzenteams zeigten sich zuletzt in guter Verfassung. Somit ist Spannung pur angesagt. Der TVS wird auf jeden Fall alles geben, um die Punkte in der Rheintalhalle zu behalten.

TVS-Ticker – TVS-Ticker – TVS-Ticker – TVS- Ticker - TVS-Ticker - TVS-Ticker - TVS-Ticker 

Die SG Pforzheim/Eutingen spielte in der vergangenen Saison noch in der Dritten Liga, die man aber als Absteiger verlassen musste. Auch in der Saison 2010/11 gab man ein einjähriges Gastspiel in der dritthöchsten deutschen Klasse. Aktuell wird bei der SG die postwendende Rückkehr in die Drittklassigkeit angepeilt. In Pforzheim/Eutingen wird großer Wert auf die Jugendarbeit gelegt. Fast alle Spieler der ersten  Garnitur kommen aus der eigenen SG-Talentschmiede – so unter anderem auch Sandro Münch, der aus Durmersheim stammt. Bekanntester Akteur aus den Pforzheimer Reihen ist Nationalspieler Patrick Groetzki von den Rhein-Neckar Löwen. Bester Torschütze der Gäste ist Julian Broschwitz, der 144 Treffer (44 Siebenmeter) erzielte. Dominic Seganfreddo kommt auf 132 (57) Tore.

Heimatkunde: Pforzheim ist mit rund 123 000 Einwohnern die achtgrößte Stadt Baden-Württembergs. Im Zweiten Weltkrieg wurden große Teile der Stadt zerstört. Aufgrund der ansässigen Uhren- und Schmuckindustrie wird Pforzheim auch „Goldstadt“ genannt.

Die bisherigen Vergleiche: Der TVS und die SG Pforzheim/Eutingen standen sich in der Oberliga bislang elfmal gegenüber. Siebenmal behielt Pforzheim/Eutingen die Oberhand, dreimal setzte sich unsere Mannschaft durch. Hinzu kommt ein Unentschieden in der Saison 2014/15. Das Hinspiel in der Pforzheimer Bertha-Benz-Halle konnte der TVS mit 31:29 für sich entscheiden. Am 10. Oktober 2015 standen sich die beiden Teams letztmals in der Rheintalhalle gegenüber. Der TVS gewann damals klar mit 38:31. 

Personalien: TVS-Trainer Ralf Ludwig kann auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Auch der zuletzt wegen Krankheit pausierende Simon Bornhäußer ist wieder dabei. 

Oberliga-Torschützenliste: Christian Fritz vom TVS liegt mit 214 Treffern (davon 73 Siebenmeter) weiterhin vorne vor Philipp Frey (Blaustein), der auf 210/75 Tore kommt. Platz drei teilen sich Maurice Wildöer (Steißlingen) und Marcel Rieger (Plochingen mit jeweils 181 Toren.

Das weitere Programm: Am kommenden Samstag genießt unsere Mannschaft erneut Heimrecht. Um 19.30 Uhr wird der SV Remshalden in der Rheintalhalle erwartet. Das Saisonfinale steigt für den TVS am Samstag, 5. Mai, beim TSV Weinsberg.

In der Halbzeitpause des heutigen Oberliga-Spiels veranstaltet der TV Sandweier zusammen mit der Volksbank Baden-Baden Rastatt wieder das beliebte Torwandwerfen. Es winken attraktive Preise. Die Volksbank hat für die Gewinner zwei VIP-Karten (Wert jeweils 170 Euro) für das Handball-Bundesligaspiel der Rhein-Neckar Löwen gegen Leipzig am 3. Juni in der Mannheimer SAP-Arena bereit gestellt.

Hock in den Vatertag: Zum gemütlichen Beisammensein lädt der TV Sandweier am Mittwoch, 9. Mai, ins TVS-Clubhaus sowie auf die Terrasse ein. Beginn: 18 Uhr.

Mitgliederversammlung: Der TV Sandweier hält seine Mitgliederversammlung am Freitag, 4. Mai, um 19.30 Uhr im TVS-Clubhaus ab.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.