TVS Helmlingen 700

Sandweierer Jubel in der Helmlinger Rhein-Rench-Halle nach dem hart erkämpften 27:25-Sieg.

Handball-Südbadenliga - Saison 2021/22
1. Spieltag

TuS Helmlingen - TVS 1907 Baden-Baden II 25:27 (9:9)

Für eine faustdicke Überraschung sorgte unsere zweite Mannschaft, die am ersten Südbadenliga-Spieltag die Punkte aus der Helmlinger Rhein-Rench-Halle entführte.
"Die Jungs haben super gekämpft", lobte TVS-Trainer Frank Schulmeister sein Team nach spannenden 60 Minuten. Mit Dirk Walter und Mike Stall als Rückhalt zwischen den Pfosten, zeigte der TVS II bei den heimstarken Hanauerländern eine engagierte Leistung, die am Ende mit einem Sieg belohnt wurde. Danach sah es Mitte der zweiten Hälfte aber nicht aus. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte (9:9), in denen beide Mannschaften die lange Pause noch anzumerken war, erspielte sich Helmlingen nach dem Wechsel zunächst ein leichtes Übergewicht und lag in der 44. Minute mit 19:16 vorne.
Doch der TVS schlug zurück. Beim 23:23 (54.) war der Ausgleich geschafft. Der neunfache Torschütze Simon Bornhäußer brachte seine Farben dann erstmals mit 24:23 (55.) in Führung. Helmlingen konterte und legte seinerseits zum 25:24 (56.) vor. Maximilian Kuypers, Simon Bornhäußer und Xaver Bastian drehten mit ihren Treffern in der Schlussphase den Spieß noch einmal um. Und dabei blieb es.
Nach dem Schlusspfiff jubelte der TVS über einen Erfolg, der nicht unbedingt erwartet werden konnte und der dem Team kräftigen Rückenwind verleihen dürfte.
Für den TVS spielten: Dirk Walter, Mike Stall (Tor); Simon Bornhäußer 9, Philip Schulz 5, Felix Merkel 5, Marvin Schulz 3, Joel Kraus 2, Max Kuypers 1, Markus Raster 1, Xaver Bastian 1, Luca Hable, Paul Ewald, Alex Maug.