Heute398
Gestern727
Woche2554
Monat15890
Gesamt1046110

IP 23.20.50.20

User 0
Gäste 3

Anmeldung


Das Wetter heute

KLaus 300

Klaus Ullrich war viele Jahre ein absoluter Leistungsträger der TVS-Handballer. Von klein auf für unseren Verein am Ball, zählte er einst in der Oberliga Südbaden zu den besten Spielern. In der Rheintalhalle ist er mittlerweile "nur" noch als Helfer, bzw. Zuschauer unterwegs, selber spielen geht aufgrund der Verschleißerscheinungen nicht mehr. Den immer noch vorhandenen sportlichen Ehrgeiz lebt er seit einigen Jahren als Triathlet aus. Ohne Training geht da natürlich nichts. Vor allem das Schwimmen bereitete anfangs etwas Probleme. Mittlerweile zieht er seine Bahnen aber wie ein Fisch im Wasser.
Zuletzt war der 50-Jährige einer von 10 594 Startern beim Hamburg-Triathlon (Olympische Distanz: 1,5 km Schwimmen, 40 km Rad, 10 km Laufen). "Es war ein tolles Erlebnis, mal die Elite in der Disziplin live zu sehen", schwärmt er.
Ein persönliches Highlight seines Hamburg-Abstechers hatte Klaus unmittelbar vor der Heimreise, als er mit seiner Begleiterin, Tochter Angelina, beim Einkaufen im Apple-Shop zufällig Jan Frodeno, Olympiasieger von Peking 2008, traf. "Sehr sympathisch und ohne Starallüren", empfand er den Top-Triathleten, dem er zum Abschluss eines angeregten Gesprächs viel Glück für den Ironman in Hawaii wünschte.
Einen kleinen Unterschied zu seiner neuen Bekanntschaft hat er im Lauf der kurzen Begegnung ausgemacht: "Er ist 8 cm größer als ich, aber dafür 15 kg leichter."

ADH

Die Karlsruher Studentenmannschaft mit den TVS-Spielern Christian Fritz (oben Dritter von links), Max Mitzel (unten Dritter von links) und Daniel Grimm (unten Zweiter von rechts).

 

 

 

Platz fünf für TVS-Spieler bei Hochschulmeisterschaften!

Berlin war für unsere Oberliga-Spieler Christian Fritz, Max Mitzel und Daniel Grimm eine Reise wert. Bei den ADH-Hochschulmeisterschaften belegte die Mannschaft der Wettkampfgemeinschaft (Uni, PH, FH) Karlsruhe den guten fünften Platz.
Die besten sieben deutschen Frauen- und  acht besten Herrenmannschaften aller
Hochschulen spielten auf dem Gelände der Humboldt-Universität die Meister aus.
In der 
Vorrundengruppe traf Karlsruhe auf Köln, Magdeburg und Braunschweig. Zum Auftakt gab es dabei eine vermeidbare Niederlage gegen Köln, was im Kampf um den Einzug ins Halbfinale bereits vorentscheidend war. Die zweite Partie wurde mit 15 Toren Unterschied gegen Braunschweig gewonnen. Es folgte eine knappe Niederlage gegen Magdeburg:
Am Ende bedeutete dies als bester Gruppendritter Platz fünf unter allen deutschen Hochschulmannschaften, was als schöner Erfolg gewertet werden darf.
Der TV Sandweier sagt: Herzlichen Glückwunsch! 

ADH-Meister wurden  bei den Frauen und Männern die Teams aus Wiesbaden!
Die Reihenfolge bei den Herren: 1. Wiesbaden, 2. Köln, 3. Berlin, 4. Magdeburg, 5. Karlsruhe, 6. Bayreuth, 7. Stuttgart, 8. Braunschweig.

TVS-TRainer

Jugend-Trainer-Lehrgang
Einige Trainer/innen des TV Sandweier haben den Jugend-Trainer-Workshop am 19. Juli an der Sportschule Steinbach besucht. Nach der Begrüßung durch Rudi Eckerle übernahmen Arnold Manz, Christof Armbruster und Armin Emrich das Zepter.
Thema 1:  Gewinnen durch Tore verhindern durch eine zeit- und altersgemäße Abwehrschulung im Grundlagenbereich.
Vorgeführt wurden die praktischen Übungen von Mädels und Jungs der E-Jugend.
Thema 2: Technikschulung im Grundlagentraining für handballspezifische Bewegungstechniken. Diese wurden durch die wJ 2001/02 der SHV-Auswahl gezeigt, an der auch zwei (von vier) unserer D-Mädels (Cvijanovic/Ferner) teilnahmen. Schwerpunkt war die korrekte Ausführung des Schlagwurfs sowie des Sprungwurfs.
Thema 3: Hans-Peter Fries zeigte mit Unterstützung der D- und C-Jugend-Torhüter/innen der SHV (TVS vertreten mit S. Wunsch) das Erlernen von grundlegenden Totwarttechniken in verschiedenen Altrersstufen.

Nach der Mittagspause ging es mit gleichem Elan weiter.

Thema 4: Abwehren wie der Europameister. Moderne Anforderungen an die individuelle Abwehrarbeit in der C-Jugend. Gezeigt wurde, wie man mit möglichst wenig Fouls und spezieller Abwehrarbeit den Ball erobern oder den Angriff in eine gewollte Richtung drängen kann.
Thema 5: Erfahrungsaustausch mit über 120 Teilnehmern. U.a. auch über die neue Wettspielform der E-Jugend.
Die Fach-Referenten betonten die Wichtigkeit aller Grundlagenarbeit durch die Vereinstrainer.
Einstudieren, Beobachten und Korrektur der jungen Handballer.

Trotz hoher Temperaturen auch in der Sporthalle war es eine tolle und sehr informative Veranstaltung des SHV Südbaden. Viel Input und neue Ideen für die Trainer/innen.
Die Teilnehmer des TVS waren: Gunther Imhoff, Thomas Ferner,  Katja Ferner, Ronja Braunagel, Daniel Eichelberger, Daniela Schumacher und Uwe Wunsch.

Frauen Zugaenge 560

Wir begrüßen unsere Zugänge!
Vier neue Spielerinnen konnte Trainer Michael Heberle zum Start in die Vorbereitung auf die Südbadenliga-Saison 2014/2015 präsentieren.
Wir stellen vor, und zwar von links nach rechts: 
Sandra Maschke (links), das TVS-Eigengewächs, kehrte nach zehn Jahren bei der TS Ottersweier zum TV Sandweier zurück. Sandra hat in dieser Zeit vier Jahre Dritte Liga und sechs Jahre BWOL-Erfahrung gesammelt. Sie ist von den Spielpositionen her eine Allrounderin.
Die Raststatterin Anja Brauch, die es berufsbedingt nach Karlsruhe zieht, spielte in der Südbadenliga beim TuS Ottenheim und ist ebenfalls auf mehreren Positionen zu Hause.
Nadja Zimmermann kommt aus Rheinmünster und war in der Landesliga eine der Top-Shooterinnen auf den Rückraumpositionen.
Die Vierte im Bunde, Denise Ladan, kommt ebenfalls aus Rheinmünster und ist ein viel versprechendes Torhütertalent mit starkem Willen. Alle vier Spielerinnen haben den Ehrgeiz schnellstmöglich im Südbadenliga-Team Fuß zu fassen.
"Ich wünsche allen vier viel Erfolg an ihrer neuen Wirkungsstätte", so ein zufriedener Trainer Michael Heberle.

Egerold

Unsere E-Jugend war beim Handball-Triathlon in Geroldsau erfolgreich am Start. In den Disziplinen Siebenmeter-Wurf, Handballspiel und bei  drei Koordinationsübungen gingen unsere Jungs gegen die HSG Baden-Baden als Sieger vom Platz. Erfreulich war wieder das tolle Engagement und das Zusammenspiel, mit dem sich die Mannschaft in Geroldsau präsentiert hat. Macht weiter so!
Für den TVS waren im Einsatz: Ilajdin, Luis, Ruben, Luca, Lennert, Arnit und Björn.

E-Jugend erreicht vierten  Platz beim „Heinz von Heiden Pokal 2014“ in Kuppenheim...

Weiterlesen: Handball-Triathlon in Geroldsau und Turnier in Kuppenheim

Unterkategorien


Baden-Baden
Trans-o-Flex
Wagener Galerie
EBB Truck Center
Claus Reformwaren
Volksbank Baden-Baden-Rastatt
Eichelberger Transporte
Hertweck & Ehret
Hotel Blume
Hummel München