Heute587
Gestern641
Woche4873
Monat18573
Gesamt970927

IP 23.23.2.137

User 0
Gäste 12

Anmeldung


Das Wetter heute

TVS - Ralf

TVS-Trainer Ralf Abele hat seine Jungs auch in dieser Saison hervorragend eingestellt und sie zum vorzeitigen Klassenerhalt geführt.   BNN-Foto: Collet

 

 

Noch drei Spieltage sind in der Handball-Oberliga zu absolvieren. Für unsere Mannschaft sind es nach Ostern drei Spieltage zum Genießen. Egal, was passiert, der TV Sandweier spielt auch in der nächsten Saison im baden-württembergischen Handball-Oberhaus.

Nach dem 34:23-Heimerfolg gegen Söflingen (es war der zweithöchste Sieg des TVS in der Oberliga) ist der Abstieg kein Thema mehr. Für den Verein mit dem kleinsten Etat aller Oberligisten ist der erneute Klassenerhalt ein weiterer Riesenerfolg und sportlich weitaus höher zu bewerten als eine Meisterschaft in einer unteren Liga. In ganz Südbaden spielen nur die Drittligisten HSG Konstanz und SG Köndringen/Teningen höher als der TVS und in der Oberliga steht in der Tabelle derzeit nur der TB Kenzingen besser da. Wer hätte das gedacht, als wir in der Saison 2008/09 aus der Südbadenliga in die Landesliga abgestiegen sind!
Ist die Saison nach der Sicherung des Klassenerhalts gelaufen? Auf keinen Fall! Das Ziel muss sein, den zehnten Platz zu halten und möglicherweise den Neunten Oftersheim/Schwetzingen noch abzufangen. Sicher ist, dass es schlechter als Rang zwölf, den aktuell Wangen belegt, am Ende nicht werden kann.
Zur Erinnerung: In der Aufstiegs-Saison 2011/12 belegte der TVS den neunten Platz, 2012/13 war es Rang zehn - und diesmal?
Hier noch einmal auf einen Blick das Restprogramm des TV Sandweier und der Tabellennachbarn, wobei anzumerken ist, dass der TVS nur gegen Willstätt im direkten Vergleich schlechter liegt:...

9. HG Oftersheim/Schwetzingen (27 Spiele, 26:28 Punkte): TV Willstätt (Auswärts), Neuhausen/F. (Heim), TuS Altenheim (A)

10. TV Sandweier (27 Spiele, 22:32 Punkte): Flein (A), Lauterstein (H), Kenzingen (A)

11. TV Willstätt (27 Spiele, 21:33 Punkte): Oftersheim (Heim), Wangen (H), Nußloch (Auswärts) 

12. MTG Wangen (27 Spiele, 20:34 Punkte): Neuhausen (H), Willstätt (A), Langenau (H)

In der Baden-Württemberg-Oberliga ist eine weitere Entscheidung gefallen: Die SG Nußloch sicherte sich am Gründonnerstag durch den 32:25-Heimsieg gegen die SG Pforzheim/Eutingen den Aufstieg in die Dritte Liga. Das nächste Ziel der Nordbadener, die für die nächste Saison Weltmeister Henning Fritz als Torwarttrainer verpflichtet haben, ist die Meisterschaft, die am kommenden Spieltag fällig ist.
Während die HSG Langenau/Elchingen, der TuS Altenheim und der TV Flein als Absteiger feststehen, meldete sich die SG Heidelsheim/Helmsheim als Nordbadenliga-Meister in der Oberliga zurück.
Der erste württembergische Aufsteiger heißt SG Remshalden, gegen den der TVS noch nie ein Pflichtspiel bestritten hat. Die SG Bottwartal ist in dieser Staffel Zweiter und hat gute Chancen, die Aufstiegsspiele zu erreichen.

Der zweite württembergische Direktaufsteiger heißt entweder TSV Deizisau oder TSB Schwäbisch Gründ, bzw. TSV Zizishausen, die beide einen Zähler hinter Deizisau zurückliegen.
Völlig offen ist das Aufstiegsrennen in Südbaden. Der TV Oberkirch und HC Elgersweier liegen einen Punkt vor der SG Muggensturm/Kuppenheim. Drei Spieltage vor dem Saisonende ist damit in der Südbadenliga Hochspannung angesagt.

D 2a

Drittbeste Mannschaft in Südbaden sind unsere D-Mädchen mit Trainerin Katja Ferner.

 

 

D-Mädchen
Den hervorragenden dritten Platz belegten die D-Mädchen des TV Sandweier bei den südbadischen Meisterschaften in Nonnenweier, für die sich die Mannschaft als Bezirksmeister qualifiziert hatte...

Weiterlesen: Südbadische Meisterschaften: Dritter Platz für TVS-D-Mädchen

TVS  tSG 560

Christian Fritz (links) und Sebastian Wichmann haben Tim Rodloff im Griff.   BNN-Foto: Collet

  

TV Sandweier am Ziel

Heimsieg gegen TSG Söflingen und Klassenverbleib

Der TV Sandweier kämpft auch in der nächsten Saison in der Handball-Oberliga um Punkte. Am viertletzten Spieltag der laufenden Runde sicherte sich das Team von Trainer Ralf Abele durch den ungefährdeten 34:23(20:14)-Heimsieg gegen die TSG Söflingen die beiden zum Klassenverbleib noch notwendigen Zähler. Da mittlerweile klar ist, dass aus der Dritten Liga nur höchstens eine baden-württembergische Mannschaft absteigt und es damit in der Oberliga maximal vier Absteiger gibt, ist der TVS bereits jetzt auf der sicheren Seite...

Weiterlesen: Der BNN-Spielbericht: TVS - Söflingen 34:23

Resultate, Spielberichte und Torschützen unserer Mannschaften:

 

Landesliga Nord Frauen:
HSG Murg – TV Sandweier 17:25 (9:11)
Die TVS-Damen ließen gegen das hochmotivierte Schlusslicht HSG Murg nichts anbrennen und gewannen zum Schluss deutlich mit 25:17, so dass es nun in der Landesliga Nord zu zwei Endspielen um die Meisterschaft (direkter Aufstieg) und um den zweiten Platz (Aufstiegsspiele gegen Zweiter Landesliga Süd) kommt. Mitstreiter des TVS sind: der TuS Schutterwald und  der ASV Ottenhöfen...

Weiterlesen: Ergebnisse vom Wochenende 12./13. April

Unterkategorien


Baden-Baden
Trans-o-Flex
Wagener Galerie
EBB Truck Center
Claus Reformwaren
Volksbank Baden-Baden-Rastatt
Eichelberger Transporte
Hertweck & Ehret
Hotel Blume
Hummel München